Die Rose ist der Inbegriff von Vollendung, Schönheit und Harmonie – die Königin der Blumen. Der Duft der Rose berührt unser Herz und ist Hauptbestandteil zahlreicher Parfums. 

In unserem Kräutergarten in Bad St. Leonhard wachsen rund 50 Rosenstöcke. Die Mehrzahl davon sind Duftrosen, z.B. die kostbare Damascena Rose, die Rosa Gallica, aber auch die Essigrose, eine ungefüllte Blütensorte, die bei Bienen und Hummeln sehr beliebt ist, finden hier ihren Platz.

Natürliche Pflege und sorgfältige Ernte

Wir pflegen unsere Rosen absolut natürlich. Im Frühjahr bekommen sie eine Gabe Bio Rinderdung, gestärkt werden sie mit Effektiven Mikroorganismen, gegen Mehltau und Rost verwenden wir Schachtelhalm- und Brennnesselansatz.

Die große Ernte beginnt bei uns im Juni. Wenn die Wetterbedingungen es zulassen ernten wir pro Tag um die 400 Stück Rosenköpfe vom Hand und mit sehr viel Vorsicht. Im Zuge der Ernte werden verblühte Rosen bis aufs fünfte Blatt zurückgeschnitten. Das ermöglicht auch im Herbst noch eine kleine Blütenernte.

Wirkung der Rose

Das ätherische Rosenöl ist wohl eines der kostbarsten Öle. Etwa 3.500 kg bis 5.000 kg ergeben 1 kg Rosenöl. Die Wirkung des ätherischen Rosenöls ist sehr vielfältig. Monika Werner und Ruth von Braunschweig beschreiben in ihrem Buch „Praxis Aromatherapie“ die Rose folgendermaßen:

Körperlich:

Antiviral, stark antibakteriell, antimykotisch, antiseptisch, immunstimulierend, entzündungshemmend, lymphflussanregend, wundheilend, hautregenerierend (anti aging), entkrampfend, beruhigend, nerven- und herzstärkend sowie hormonmodulierend.

Psychisch:

Stärkend, ausgleichend, harmonisierend, stressreduzierend, öffnend und aphrodisierend.

Verarbeitung im Haus

Mit den Rosenblütenblättern stellen wir Ölansätze und Extrakte her oder fügen sie dem Produkt direkt zu. Bio Rosen Hydrolat und ätherisches Rosenöl kaufen wir zu, da unsere Kapazitäten nicht für die Herstellung reichen. 

Kräuterliebe Rosenserie

Kulinarik 

Blütensalz mit Rosenblüten: Die Rosenblütenblätter im Salz und in Tees runden den Geschmack ab und sorgen für einen bunten Farbklecks.

Rosensirup: Die Rosenblütenblätter werden dem Sirup zugefügt und einen Tag lang kalt ausgezogen, danach wird der Sirup auf 80° erhitzt und heiß abgefüllt. 

Naturkosmetik 

In unserer Kosmetikserie verwenden wir je nach Produkt Ölansätze und wässrige Extrakte aus Rosenblüten, genauso wie ätherisches Öl und die getrockneten Blütenblätter.

Gesichtscreme Damen Kleopatra

Gesichtswasser Rose

Reinigungsmilch Gesicht Rose

Rosen Hydrolat

Körperöl Rose

Milchbad Rose

Hausseife Rose